mindestens 3 Buchstaben!
HERZOG - Titelstorys -

GELEGENHEIT MACHT LIEBE

161110story

Oder hei­ter wei­ter…

 

Milan stand auf. Das wars. Nach einer 20-Stun­den-Schicht und der so­eben er­hal­te­nen Kün­di­gung ver­ließ er das Büro des Kon­zert­ver­an­stal­ters Be­cker. Weih­nach­ten stand vor der Tür und er vor dem Nichts. Die Sonne ging auf und er fuhr mit sei­nem 27 Jahre alten Ford Gra­na­da zum Café Kuba. Zoë hatte heute Früh­schicht und brach­te ihm, den neuen Song von Lisa Bas­sen­ge auf den Lip­pen, einen dop­pel­ten Cappuc­ci­no. mehr…

HERZOG - Titelstorys -

BIKINI, SCHLIPS UND SOCKEN

161010bikinischlipsundsocken1

Weih­nacht­sein­kaufs­ma­ra­thon 2016

 

An­fang Sep­tem­ber, die Sonne brennt vom Him­mel, Jü­lichs Frei­bad platzt aus allen Näh­ten und in den Su­per­markt­re­ga­len sta­peln sich
Spe­ku­la­ti­us, Do­mi­no­stei­ne und Zimt­ster­ne. Wäh­rend sich der ge­mei­ne Son­nen­an­be­ter al­len­falls einen neuen Bi­ki­ni re­spek­ti­ve eine Ba­de­ho­se oder ein Fläsch­chen Son­nen­milch gönnt, weiß der er­fah­re­ne Weih­nacht­sein­käu­fer spä­tes­tens jetzt, dass die größ­te Her­aus­for­de­rung des Jah­res vor der Tür steht: der Ge­schen­ke­ma­ra­thon durch die Ge­schäf­te sämt­li­cher er­reich­ba­rer In­nen­städ­te zwi­schen Aa­chen und Düs­sel­dorf.  mehr…

HERZOG - Titelstorys -

KULTUR AUF DIE SCHIENE GEBRACHT

160921herzogtitelweb

20 Jahre Kuba, die „Chefs“ er­in­nern sich…

 

Der Jü­li­cher Kul­tur­bahn­hof wird 20 Jahre alt: zwei Jahr­zehn­te, zwei Köpfe, etwas mehr als zwei Fra­gen…

Ok­to­ber 1996, in Jü­lich geht ein Pro­jekt an den Start. Aus dem ehe­ma­li­gen Bahn­hofs­ge­bäu­de wird eine Kul­tur­stät­te. Chri­stoph Kle­mens und Cor­nel Cre­mer haben seit­dem als Ge­schäfts­füh­rer die Wei­chen ge­stellt. mehr…

HERZOG - Titelstorys -

ICH WILL DOCH NUR SPIELEN

IMG_5737

Brett­spie­le

 

Warum spielt der Mensch? Die Grün­de sind sehr viel­fäl­tig. Spie­le­risch das stra­te­gi­sche Den­ken oder die Ge­schick­lich­keit zu för­dern, das Glück auf seine Seite zu zie­hen, den an­de­ren zu be­sie­gen, zum Zeit­ver­treib oder zur Un­ter­hal­tung in der Ge­sell­schaft.

Spie­len ge­hört zum Men­schen und ist ver­mut­lich eine der äl­tes­ten Kul­tur­tech­ni­ken. Das erste Spiel­brett wurde im Boden oder Sand skiz­ziert und mit Na­tur­ma­te­ria­len be­stückt. Lange bevor der homo sa­pi­ens spre­chen, lesen und schrei­ben konn­te, ent­wi­ckel­te er sich zum homo lu­dens, zum spie­len­den Men­schen. mehr…

HERZOG - Titelstorys -

AUA!

titelstooorr

und was den Jü­li­chern auf den Nä­geln brennt

 

Manch­mal ist es ja ein­fach schön, wenn der Schmerz nach­lässt… Das gilt, wenn man sich mit dem Ham­mer auf den Dau­men haut, und auch wenn der Son­nen­brand hin­ter­her die ge­wünsch­te Farbe des Som­mers hin­ter­lässt. Nun ist die­ser Schmerz ja der­zeit nicht so akut… Hat so­zu­sa­gen „Som­mer­pau­se“.

Apro­pos „Brand“ und Som­mer­pau­se… Vor den großen Fe­ri­en des Stadt­ra­tes gab es so ei­ni­ges, was den Jü­li­chern auf den Nä­geln brann­te, heiß dis­ku­tiert wurde und auch so man­ches „Weh-Ge­fühl“ hin­ter­ließ. Dabei ist das Schmerz­emp­fin­den bei den Men­schen ja durch­aus sehr un­ter­schied­lich. mehr…

HERZOG - Titelstorys -

Nichts wie raus

bearbeitetAbi Zitadelle 2016_300dpi-7

Raus aus der Schu­le – Rein ins „Le­ben“- Raus aus Jü­lich?

 

Mit dem Be­ginn des Som­mers endet das lau­fen­de Schul­jahr, wie ge­wohnt. Doch nicht für jeden ist die­ses nur eines der vie­len Jahre, die mit der Ver­set­zung in das nächst hö­he­re Schul­jahr enden. Für mich und viele an­de­re Abi­tu­ri­en­ten ist die­ses das lan­ger­sehn­te letz­te Schul­jahr. Mit dem Be­ste­hen un­se­rer Abi­tur­prü­fun­gen sind wir end­lich raus aus der Schu­le und un­se­re Schul­zeit ist of­fi­zi­ell be­en­det. mehr…

HERZOG - Titelstorys -

MELONE ODER BELGIEN SLAM

Titelstory

Schrei­ben­de Nor­man­nen gegen Goo­gle

 

Wenn ich an Me­lo­ne denke, dann denke ich an den Apfel, der kein Apfel ist und folg­lich ist auch die Me­lo­ne keine Me­lo­ne und Herr Ma­grit­te kommt aus Bel­gi­en. Da haben wir den Salat. Wie soll aus die­sen Ge­dan­ken eine Ti­tel­ge­schich­te wer­den, dach­te ich mir, da muss Hilfe her. Rech­ner an, Mail­pro­gramm star­ten und die Nach­barn ein­la­den. Und zwar wie folgt:  mehr…