mindestens 3 Buchstaben!
HERZOG - Kunst&Design -

JÜLICHER ANSICHTEN

web_marc20remus

 

Marc Remus zeigt Jü­li­cher An­sich­ten

 

Vor über 15 Jah­ren reis­te der Städ­te­ma­ler Marc Remus von Köln nach Aa­chen. Auf dem Weg mach­te er einen un­ge­plan­ten Ab­ste­cher nach Jü­lich. Aus die­sem Umweg ent­wi­ckel­te sich etwas, was der Künst­ler, wie er selbst sagt, nie er­war­tet hätte. Eine Ge­mäl­de­se­rie von Jü­li­cher Stadt­an­sich­ten ent­stand, die bis heute vie­len Jü­li­chern noch be­kannt ist. mehr…

HERZOG - Kunst&Design -

LÖSUNGSMITTELFREI

web_HL-Affe  

Die 7. Fjell-Aus­s­tel­lung: 

 

 

Bei Fjell-De­sign „bleibt“ in die­sem Jahr „al­les an­ders“, denn das De­si­gne­rin­nen-Duo stellt seine Werke des letz­ten Jah­res nun doch wie­der in den Räu­men der An­walts­kanz­lei Dr. Beck aus.

 

Das groß­zü­gi­ge An­ge­bot von Dr. Beck nah­men Su­ni­ta Gupta und Pia von Ameln na­tür­lich gerne an und so laden sie wie­der herz­lich ein zur Jah­res­werk­schau – nun im na­gel­neu und edel re­no­vier­ten Am­bien­te der er­wei­ter­ten Kanz­lei – als Treff­punkt für den Kunst­lieb­ha­ber, als Ein­stim­mung auf die Weih­nachts­zeit und auch als Mög­lich­keit, ori­gi­nal Fjell-Werke zu er­wer­ben. mehr…

HERZOG - Kunst&Design -

GUT HUTHMACHERHOF

web_große Dies & Nox im Hof  

Weih­nachts­aus­stel­lung

 

Am 1.Ad­vent-Sonn­tag lädt die Bild­haue­rin MÜMO wie­der alle Kunst­freun­de herz­lich ein, ihre Aus­s­tel­lung auf Gut Huth­ma­cher­hof zu be­su­chen.

 

Bei Ker­zen­licht, selbst­ge­mach­ten Mut­zen und aus­ge­zeich­ne­tem  Glüh­wein kön­nen auf der 245 qm großen Tenne Ob­jek­te und Plas­ti­ken aus Kera­mik, Bron­ze, Kunst­harz und „Mash-Up“ be­sich­tigt und er­stan­den wer­den. mehr…

HERZOG - Kunst&Design -

RÄUME, STILLE, LEERE

web_IMG_6163

 

Kunst­ver­ein Jü­lich

 

Drei Künst­ler, Mona Dia (Ma­le­rei), Katia Fran­ke (Text & Per­for­man­ce) und Jörg Erbar (Fo­to­gra­fie) wer­den den He­xen­turm auf ihre ganz ei­ge­ne Weise er­kun­den. Es geht um men­schen­ge­mach­ten Raum. Wie er­le­ben wir ihn als Ge­stal­ter un­se­rer Um­ge­bung? mehr…

HERZOG - Kunst&Design -

KUNST VERBINDET

AGB 09/2007

 

Kunst­ver­ein & In­te­gra­ti­ons­rat

 

An­ge­regt durch die Part­ner­in­itia­ti­ve des Lan­des NRW „Viel­falt ver­bin­det. In­ter­kul­tu­rel­le Öff­nung als Er­folgs­fak­tor“, der sich die Stadt Jü­lich im Ok­to­ber 2016 an­schloss, haben der Kunst­ver­ein Jü­lich und der In­te­gra­ti­ons­rat der Stadt ge­mein­sam die Idee ent­wi­ckelt, Künst­lern mit Mi­gra­ti­ons­er­fah­rung eine Platt­form zu bie­ten. Ziel ist die Teil­ha­be die­ses Po­ten­ti­als an der Ge­stal­tung der Jü­li­cher Kunst­sze­ne.

 

In den fol­gen­den Mo­na­ten wur­den durch eine Aus­schrei­bung bil­den­de Künst­ler an­ge­spro­chen, die ent­we­der in Kon­takt mit den hier an­säs­si­gen Kul­tur­ver­ei­nen sind, in Jü­lich woh­nen oder hier ar­bei­ten und sel­ber Er­fah­run­gen mit Zu­wan­de­rung mach­ten. Im Fokus soll­te der Wunsch ste­hen, ge­mein­sam un­ter­schied­li­che Aspek­te des VERBINDENS in den Wer­ken zu zei­gen. mehr…

HERZOG - Kunst&Design -

WELTKULTUR DO IT YOURSELF

Ren Rong##renrong2_web

 

Fe­ri­en-Work­shops zur Ren Rong-Aus­s­tel­lung für Ju­gend­li­che

 

Der chi­ne­si­sche Künst­ler Ren Rong ist ein Samm­ler mit le­ben­di­gem Geist, immer auf der Suche nach In­spi­ra­tio­nen und Bil­dern. Er sam­melt aus Wor­ten, All­tags­si­tua­tio­nen, Ge­dan­ken von Men­schen und Bü­chern – ein­fach stän­dig aus dem Leben. Damit diese Masse von Ideen und Fi­gu­ren nicht ver­lo­ren geht, skiz­ziert er sie in einem Bil­der­ta­ge­buch und ist somit offen für neue Ein­drücke. In ihm wach­sen diese Ideen zu me­ter­ho­hen Bild­s­te­len aus Stahl, in denen sich ganz viele Ge­dan­ken­gän­ge ver­bin­den. Beim Er­klä­ren die­ser Ste­len spürt man seine Be­geis­te­rung. mehr…

HERZOG - Kunst&Design -

BÄNDER AUSSTELLUNG IM HEXENTURM

Vorlage endgültig_web

 

Art.com-Spät­schicht

 

Am Sams­tag, den 12. Au­gust 2017, er­öff­net der Kunst­ver­ein Jü­lich um 12 Uhr eine Aus­s­tel­lung in der Reihe „Made in Jü­lich“, die auf Wunsch ge­schaf­fen wurde, um den Mit­glie­dern eine Platt­form zu geben.

 

Sechs Kunst­schaf­fen­de des Ver­eins woll­ten mehr wagen als das Zu­sam­men­stel­len von fer­ti­gen Ex­po­na­ten. Statt­des­sen wähl­ten sie ein Thema, das ge­eig­net ist, um zwar je­weils frei zu ar­bei­ten, je­doch von vorn­her­ein auch Ge­dan­ken an Ver­bin­dun­gen zu den an­de­ren mit auf­zu­neh­men.

Was ent­stan­den ist, wird nun im He­xen­turm als Ge­sam­tin­stal­la­ti­on prä­sen­tiert: mehr…