mindestens 3 Buchstaben!
HERZOG - Geschichte/n -

Ein großes Versprechen

„Die Zu­kunft be­ginnt in Jü­lich“

Geschichten_29_23042014

Mit die­ser Schlag­zei­le war­te­te am 16.5.1962 die Rhei­ni­sche Post auf. Der Zei­tungs­be­richt bezog sich auf die im Ent­ste­hen be­grif­fe­ne Kern­for­schungs­an­la­ge im Stet­ter­ni­cher Staats­forst bei Jü­lich. Der Land­tag des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len hatte am 11.12.1956 ein­stim­mig die Grün­dung einer Atom­for­schungs­an­la­ge ge­for­dert. mehr…

HERZOG - Geschichte/n -

Mensch, lass doch mal die Puppen tanzen!

Jü­lichs ehe­ma­li­ge „gute Stube“ Haus Hes­sel­mann

Geschichten_27_23022014

Vor mehr als zehn Jah­ren, im Fe­bru­ar 2002, schloss Haus Hes­sel­mann am west­li­chen Stadt­ein­gang Jü­lichs, di­rekt an der Rur ge­le­gen, end­gül­tig seine Pfor­ten. Vier Jahre spä­ter folg­te der Abriss. Alle Ver­su­che, die tra­di­ti­ons­rei­che Gast­stät­te wie­der­zu­be­le­ben, waren ge­schei­tert. mehr…

HERZOG - Geschichte/n -

Von klirrender Kälte

und der zu­ge­fro­re­nen Rur An­fang 1929

Geschichten_25_23122013

Nach­dem wir in den letz­ten Jah­ren etwas käl­te­re Win­ter mit reich­lich Schnee er­lebt haben, lohnt sich viel­leicht der Blick in ver­gan­ge­ne Zei­ten, als die fros­ti­gen Tem­pe­ra­tu­ren mit­un­ter noch hef­ti­ger aus­fie­len. So blieb der Win­ter 1928/29 mit viel Schnee und Dau­er­frost in ganz Eu­ro­pa in Erin­ne­rung. Da­mals ge­sch­ah etwas, das sehr sel­ten und heute so gut wie gar nicht mehr vor­kommt: Die Flüs­se fro­ren zu.  mehr…