mindestens 3 Buchstaben!
HERZOG - ans Volk -

Luft

Gisa_kolumne_2_webWas ich noch sagen woll­te

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit der Luft, also mit der ei­ge­nen und der aller. Mit der, die von drau­ßen nach drin­nen und der, die von drin­nen nach drau­ßen will, kann, darf, soll oder muss. Für so man­che Flos­kel muss sie her­hal­ten, die Luft, die für Alles und Nichts glei­cher­ma­ßen steht. Also wenn sie steht, bei­spiels­wei­se in einem Raum, muss sie raus, um sich sel­ber wie­der rein­zu­las­sen. Letzt­lich ist ja der Mensch in sei­ner Haut auch nur ein mehr oder we­ni­ger ge­schlos­se­ner Raum. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Berlinale 2014 – Junior im Film

Ge­ne­ra­ti­on Kplus und Ge­ne­ra­ti­on 14plus

Ans-Volk_30_23052014

Schon seit 1978 gibt es bei der Ber­li­na­le eine ei­ge­ne Sek­ti­on spe­zi­ell für Kin­der und Ju­gend­li­che: Ge­ne­ra­ti­on. Dar­un­ter ver­ber­gen sich ei­gent­lich sogar zwei „Schie­nen“, un­ter­teilt nach dem Ziel­grup­pen-Alter, Filme für Kin­der zum einen, Filme für Ju­gend­li­che zum an­de­ren: In den zwei Wett­be­wer­ben Ge­ne­ra­ti­on Kplus und Ge­ne­ra­ti­on 14plus wer­den Ent­de­ckun­gen des in­ter­na­tio­na­len Ge­gen­warts­ki­nos auf Au­gen­hö­he jun­ger Men­schen prä­sen­tiert und mit den Glä­ser­nen Bären und den Prei­sen der in­ter­na­tio­na­len Jurys aus­ge­zeich­net. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Ein Alpen-Schnee-Western

Geschichten_28_23032014Neues von der BERLINALE-Schlecht­wet­ter­front

 

Am letz­ten Sonn­tag der Ber­li­na­le ist immer Ki­no­wet­ter, denn ob Son­nen­schein oder Hagel, den Ki­no­tag las­sen sich die Ber­li­ner nicht ent­ge­hen. Die Idee ist, dass die Be­woh­ner der Stadt noch ein­mal so rich­tig Fes­ti­val­luft schnup­pern kön­nen und an die­sem Tag sogar zu fa­mi­li­en­freund­li­chen Prei­sen. Dann sind die Sper­ren auch schon mal ge­öff­net und die Ber­li­ner dür­fen selbst über den roten Tep­pich zu ihrem Fil­mer­leb­nis schrei­ten. Ste­hen sie doch sonst VOR der Sper­re, um ihren Stars zu­zu­ju­beln in der Hoff­nung viel­leicht einen Schnapp­schuss oder gar ein Au­to­gramm zu er­gat­tern. Am meis­ten um­ju­belt war die­ses Jahr Ge­or­ge Cloo­ney, mal wie­der, muss man sagen. mehr…