mindestens 3 Buchstaben!
HERZOG - ans Volk -

Schick-Chic

Gisa_kolumne_2_web

Was ich noch sagen woll­te…

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit dem Schick-Chic. Also dem Be­dürf­nis, sich selbst und auch an­de­ren zu ge­fal­len. Das fran­zö­si­sche „Chic“ be­ein­fluss­te be­reits vor zwei Jahr­hun­der­ten in sei­ner Be­deu­tung von mo­di­scher Ele­ganz das deut­sche „schick“, das ei­gent­lich rück­ge­bil­det wurde von „sich schi­cken“ und be­schrieb, was den Re­geln des An­stands ent­sprach. Schick war also, wenn man sich schick­lich ver­hielt. mehr…

HERZOG - ans Volk -

SingSang

Gisa_kolumne_2_web

Was ich noch sagen woll­te…

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit dem Sings­ang. Also dem ei­ge­nen und dem der an­de­ren. Oder auch zu­sam­men. Wenn man bei­spiels­wei­se in einem Chor singt. Die Zu­hö­rer macht das meis­tens glück­lich – die Aus­füh­ren­den immer. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Scherz

Gisa_kolumne_2_web

Was ich noch sagen woll­te… 

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit den Scher­zen. Also ei­ner­seits mit denen, die immer und über­all an­ge­wen­det wer­den kön­nen und vor allem dar­auf aus­ge­rich­tet sind, an­de­re zu er­hei­tern: wit­zig-fik­ti­ve Er­zäh­lun­gen mit lus­ti­ger Poin­te. Und an­de­rer­seits auch mit denen, die mit kur­z­er Über­le­bens­dau­er nur an einem ein­zi­gen Tag funk­tio­nie­ren, näm­lich am 1. April, und vor allem dar­auf aus­ge­rich­tet sind, sich sel­ber auf Kos­ten an­de­rer zu amü­sie­ren: Strei­che oder lis­ti­ge Hand­lun­gen. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Diät

Gisa_kolumne_2_web

Was ich noch sagen woll­te…

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit der Diät. Also der frei­wil­li­gen oder der er­zwun­ge­nen, der ge­woll­ten oder der ge­soll­ten. Auf der Suche nach einer all­ge­mein­gül­ti­gen De­fi­ni­ti­on spuckt die vir­tu­el­le Such­ma­schi­ne mal wie­der al­ler­hand In­for­ma­tio­nen aus, die mich schmun­zeln und stau­nen las­sen. Sehr schnell wird klar, dass es wie bei so vie­len Din­gen im Leben immer wie­der um Schein oder Sein geht; um Schön­heit oder Ge­sund­heit, um er­zwun­ge­nen oder frei­wil­li­gen Ver­zicht. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Kamelle

Gisa_kolumne_2_webWas ich noch sagen woll­te… 

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit den Ka­mel­len. Also mit denen zum Fan­gen und Wer­fen. Oder zum Rie­chen und Schme­cken. Oder auch denen zum Hören und Reden. Also in die­sem Falle mit den „ol­len“. Stellt sich mir so­fort die Frage: Gibt es über­haupt neue? Auf der Suche nach Ant­wor­ten ver­hed­de­re ich mich mal wie­der im welt­wei­ten Netz vir­tu­el­ler Nach­schla­ge­wer­ke und mei­ner ei­ge­nen Bio­gra­fie. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Happy Birthday HERZOG

3 Jahre Ma­ga­zin für Kul­tur

Ans-Volk-2_37_23122014

Es ist nicht nur der Jah­res­wech­sel, der uns fei­ern lässt. Die 37. Aus­ga­be des HERZOG freut uns sehr und macht uns auch ein wenig stolz.

Im Ja­nu­ar 2011 er­schi­en die erste Aus­ga­be mit dem tref­fen­den Titel „Neu“ – denn alles war neu: Das Ma­ga­zin für Kul­tur, das Team aus en­ga­gier­ten Mit­ar­bei­tern sowie das Ziel Kul­tur zu prä­sen­tie­ren und sprich­wört­lich den Jü­li­chern in die Hände zu legen. mehr…

HERZOG - ans Volk -

Eierkuchen

Gisa_kolumne_2_webWas ich noch sagen woll­te…

 

Manch­mal ist das ja so eine Sache mit den Eier­ku­chen. Also denen in der Pfan­ne und denen in den Koch- und Wör­ter­bü­chern die­ser Welt – zu­min­dest in den Tei­len, die ich bis­her be­wohnt und be­reist und in denen ich die plat­ten ge­bra­te­nen Mehl-Eier-Milch-Mi­schun­gen ver­zehrt habe. Meine erste As­so­zia­ti­on zum Eier­ku­chen sind die Sonn­aben­de, an denen meine Mut­ter für ihre zu un­ter­schied­li­chen Zei­ten aus der Po­ly­tech­ni­schen Ober­schu­le heim­keh­ren­den Kin­der sol­che re­gel­mä­ßig zu­be­rei­te­te. mehr…